Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Didym

Worttrennung Di-dym (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie Seltenerdmetall   Gemisch aus Praseodym und Neodym
Zitationshilfe
„Didym“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Didym>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Didotsystem
Didotantiqua
Didgeridoo
Didaxe
Didaskalien
Didymitis
Dieb
Dieberei
Diebesbande
Diebesbeute