Diebesnest, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungDie-bes-nest (computergeneriert)
WortzerlegungDiebNest
eWDG, 1967

Bedeutung

Versteck von Dieben
Beispiel:
in einer Felsenhöhle hatten die Diebe ihr Diebesnest

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ein Diebesnest gerät ein junger Taxichauffeur auf den Spuren einer Schönen.
Die Zeit, 29.03.1956, Nr. 13
Glaubt man der Polizei, dann ist auf dem Schiffhof ein Diebesnest ausgehoben worden.
Die Zeit, 07.09.1990, Nr. 37
Für die meisten Russen sind Tschetschenen Räuber, Tschetschenien ist für sie ein Diebesnest.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.2004
Dietmar B. (33) alarmiert die Polizei in Luckenwalde, berichtet von einem Diebesnest auf dem nahen Truppenübungsplatz.
Bild, 07.07.2000
Zitationshilfe
„Diebesnest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diebesnest>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diebeshöhle
Diebeshandwerk
Diebesgut
Diebesgesindel
Diebesgelichter
Diebespaar
Diebespack
diebessicher
Diebessprache
Diebestour