Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diebestour, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Die-bes-tour
Wortzerlegung Dieb Tour
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Unternehmung, bei der jmd. auf Diebstahl ausgeht; Streifzug, den jmd. in der Absicht unternimmt, einen Diebstahl zu begehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Beutezug · Diebestour · Raubzug
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Diebestour‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diebestour‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diebestour‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mitunter sollen Väter und Söhne gemeinsam die Diebestouren organisiert haben. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.2004]
Der Mann steuerte bei der Diebestour das Auto; nachdem ein meist älteres Opfer ausgeguckt war, wurde eine der Frauen darauf "angesetzt". [Süddeutsche Zeitung, 08.09.1999]
Bereits in strafunmündigem Alter war er nachts auf Diebestour gegangen. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.1999]
Mit dem vierten geklauten Auto waren sie auf Diebestour gefahren. [Bild, 23.03.2002]
Hier endete kurz nach 23.30 Uhr eine Diebestour auf tragische Weise. [Bild, 13.09.1999]
Zitationshilfe
„Diebestour“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diebestour>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diebessprache
Diebespack
Diebespaar
Diebesnest
Diebeshöhle
Diebeswerkzeug
Diebin
Diebsbande
Diebsbeute
Diebsdaumen