Dienstag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dienstag(e)s · Nominativ Plural: Dienstage
Aussprache 
Worttrennung Diens-tag
Wortbildung  mit ›Dienstag‹ als Erstglied: Dienstagabend · Dienstagmorgen · Dienstagnachmittag · dienstägig
 ·  mit ›Dienstag‹ als Letztglied: Faschingsdienstag · Fastnachtsdienstag · Veilchendienstag
eWDG

Bedeutung

zweiter Arbeitstag der Woche
Beispiele:
gestern war Dienstag, der 7. Mai
Dienstag, den 1. Oktober
am Dienstag, dem/den 1. Oktober
jeden ersten Dienstag im Monat kommen wir zusammen
Dienstag morgens, nachts
am nächsten, kommenden Dienstag
am Dienstag vorher, nachher
(am) Dienstag morgen, abend
es war an einem Dienstag
(den) Dienstag über
in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch
Dienstag vor acht Tagen, über acht Tage
umgangssprachlicheines schönen Dienstags (= an einem gewissen Dienstag) fuhren wir in Urlaub
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Dienstag m. Die nhd. Form des Wochentagnamens entwickelt sich am Niederrhein. Mnd. mnl. dinstach (13. Jh.) dringt nach Osten vor (14. Jh.), gelangt dann allmählich nach Süden, die älteren obd. Formen alem. Zistig, bair. Ertag verdrängend. Erst seit der 2. Hälfte des 17. Jhs. gilt nhd. Dienstag in der Schriftsprache allgemein. Die Deutung des Wochentagnamens beruht auf Vermutungen (vgl. de Vries Nl. 118). Vorbild der Benennung ist der bei den Römern nach dem Kriegsgott Mārs benannte Wochentag (lat. Mārtis diēs, woraus frz. mardi, ital. martedì); in germ. Interpretation wird Mārs mit dem germanischen Kriegsgott *Tīwaz (bzw. *Þingsaz) identifiziert. Geht man von den am Niederrhein bezeugten Formen mnd. dingesdach, dinstag, mnl. dinx(en)dach, dinsendach, südmnl. dīs(en)dach aus, kann deren erstes Kompositionsglied auf einen in Inschriften belegten germ. Götternamen Thingsus ‘das Thing, die Thingversammlung beschützender Gott’ zurückgeführt werden. Latinisiertes Thingsus (germ. *Þingsaz) ist als Beiname des germanischen Himmels- und Kriegsgottes *Tīwaz anzusehen, der in ahd. Ziu, aengl. Tīw, anord. Tȳr begegnet und in die (wohl ursprünglicheren) Wochentagnamen germ. *tīwas-dagaz, ahd. ziestag (Hs. 12. Jh.), mhd. ziestac, nhd. alem. Zistig, aengl. Tīwesdæg, engl. Tuesday, anord. tȳsdagr, schwed. tisdag eingegangen ist. Vielleicht ist angesichts dieser guten Überlieferung ohnehin die Anknüpfung an *Þingsaz aufzugeben und auch für die niederrhein. Namen besser von germ. *tīwas-dagaz auszugehen. Um aus kirchlichem Bestreben den heidnischen Götternamen zu tilgen, wird anlautendes t- durch d- ersetzt; dadurch entstandenes dīsdach führt (unter Angleichung an sonnendach, mānendach) zu dīsendach bzw. (unter Angleichung an woensdach) zu dinsdach, das die Grundlage der heute gültigen Namensform bildet.

Thesaurus

Synonymgruppe
Dienstag · zweiter Tag der Woche  ●  Iada  ugs., bayr. · Irta  ugs., bayr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Dienstag‹ (berechnet)

Anmeldeschluß Einsendeschluß Familientag Folgewoche Gesundheits-sprechtag Glückstag Kursbeginn Pay-tv-tag Ruhetag Sessionswoche Termin Vorwoche darauffolgend einladen gestrig heutig kommend laden letzt morgig naechsten nächst nächste planen schwarz spaeten vergangen vorig Öffnungstag Öffnungszeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dienstag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist nicht erst seit Dienstag so, das ist so schon lange. [Schädlich, Hans Joachim: Tallhover, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 210]
Das war dann schon, wenn ich mich recht erinnere, am Dienstag. [Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 323]
An die erste Phase hat er sich bis Dienstag nicht erinnern mögen. [Die Zeit, 10.02.2000, Nr. 7]
Am Dienstag lag der Kurs schon bei knapp 42 Euro. [Die Zeit, 10.06.1999, Nr. 24]
Er weiß, daß es heute ist, Dienstag, den einundzwanzigsten Juli, morgens um fünf Uhr. [Zeitler, Andreas: Eines Mannes beste Zeit. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 68]
Zitationshilfe
„Dienstag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstadel
Dienstabzeichen
Dienstabteil
Dienstablösung
Dienstablauf
Dienstagabend
Dienstagmorgen
Dienstagnachmittag
Dienstalter
Dienstanbieter