Dienstklasse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dienstklasse · Nominativ Plural: Dienstklassen
Nebenform Diensteklasse · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Diensteklasse · Nominativ Plural: Diensteklassen
Aussprache [ˈdiːnstklasə]
Worttrennung Dienst-klas-se
Wortzerlegung DienstKlasse
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Soziologie Klasse der dem System dienenden Angestellten und Beamten, die im Unterschied zu Arbeitern keine wertschöpfende Arbeit leisten
Schreibung ‘Dienstklasse’
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die obere Dienstklasse
Beispiele:
Nur jeder vierte bis fünfte Lehrer, aber etwa die Hälfte der Ärzte und Juristen hat einen Vater aus der oberen Dienstklasse, die die höheren Ränge der akademischen Berufe, der Verwaltungs- und Managementberufe umfasst. [Die Zeit, 01.03.2008]
Nun gut, eine kleine, bestbezahlte Finanzelite hat über Jahrhunderte ein »System« aufgebaut. Aber diese Finanzelite hat sich immer, nicht ganz zu Unrecht, als eine Dienstklasse gesehen. [Deutsche Mittelstands Nachrichten, 25.10.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Für Industriearbeiter und Teile der Dienstklassen […] könnten innovative Modelle von Mehrfachbesetzung bis Turnusdiensten Produktivitätsschübe freisetzen, die Teillohnausgleich erlaubten und so Einkommenseinbußen verhinderten. [Der Standard, 25.05.2012]
Gemäß den Ergebnissen der IGLU-2006-Studie ist bei gleichen kognitiven Fähigkeiten und gleicher Leseleistung die Wahrscheinlichkeit einer Gymnasialempfehlung für Kinder aus der oberen Dienstklasse gut zweieinhalbmal so hoch wie für Kinder von Facharbeitern und Arbeitern mit Leitungsfunktion und mehr als viermal so hoch wie für Kinder von un- und angelernten Arbeitern (…). [ScienceFiles; Kritische Wissenschaft – Critical Science, 15.12.2012, aufgerufen am 27.04.2016]
Selten hat ein politisches System seine Getreuen kürzer gehalten, die Kompetenzen seiner wichtigsten Dienstklasse schärfer beschnitten, ihren Idealismus auf härtere Proben gestellt als dieses. [Engler, Wolfgang, Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 194]
Arbeiterklasse und Dienstklasse verschmelzen allmählich. [Dahrendorf, Ralf, Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 97]
2.
Informations- und Telekommunikationstechnik Gruppe von Diensten im Datenverkehr
Beispiele:
Was die unternehmensinterne Nutzung von Diensten betrifft, kann beispielsweise die IT die Suche nach einem geeigneten Tool übernehmen […]. Es gibt in der Zwischenzeit einige Dienstklassen, z[.] B[.] Wiki, Weblog, Social Networking, Media Sharing, Microblogging. [Seminar-Blog, 18.10.2010, aufgerufen am 14.09.2018]
Während sogenannten Spezialdiensten logisch abgetrennt vom »offenen Internet« bei ausreichend vorhandener Netzkapazität eine »Überholspur« eingeräumt werden soll, sollen normale Datenpakete zwischen Sender und Empfänger nicht gedrosselt oder bevorzugt werden. Unklar bleibt der Bericht bei der Definition dieser Spezialdienste, auch wenn von nicht näher benannten »Dienstklassen« die Rede ist. [CDU will Rechtsanspruch auf schnellen Internetzugang, 06.07.2015, aufgerufen am 18.10.2019]
Die in vielen EU-Mitgliedstaaten verbreitete Praxis, bestimmte Dienste wie Spotify vom monatlich begrenzten Datentransfervolumen auszunehmen, steht bereits seit langem in der Kritik, da dadurch ein Ungleichgewicht zwischen Diensten oder ganzen Diensteklassen geschaffen wird. [Netzneutralität in Europa, 08.06.2016, aufgerufen am 18.10.2019]
Beim Verbindungsaufbau wird zwischen dem Endsystem und dem ATM- oder ISDN-Netz eine Dienstklasse und eine Bandbreite vereinbart. [C’t, 1998, Nr. 9]
3.
Verwaltung, besonders A, CH für die Besoldung von Beamten maßgebliche Stufe der Hierarchie
Schreibung ‘Dienstklasse’
Beispiele:
Die meisten Ministerien wiesen […] darauf hin, dass Dienstklassen nur im Beamtendienstrecht existieren und Verwaltungsbedienstete, zu denen mittlerweile die meisten öffentlich Bediensteten zählen, in Fachgruppen eingeteilt sind. [Neue Zürcher Zeitung, 09.05.2017]
28 Dienstjahre und dann »Generaldirektor«, so sein Titel, das ist für jeden EU-Beamten wohl das Ultimative: die höchste Dienstklasse, ein Job weit jenseits von 15.000 Euro brutto pro Monat, zwölfmal im Jahr, steuergünstig, mit üppiger Pensionsvorsorge. [Der Standard, 24.02.2010]
Mahmud nahm Platz neben mir. Er war Beamter der neunten Dienstklasse, ein Nichts in der ägyptischen Bürokratie[…]. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.2001]
Zusätzliches Vergnügen bringen mühsam entwickelte Finten, mit denen sich Österreichs Amtsgänger die fein abgestufte Hierarchie hinaufarbeiten. Im Bereich der Allgemeinen Verwaltung »etwa, Verwendungsgruppe A«: Vom Kommissär (Dienstklasse III und IV) über den Oberkommissär (V), Rat (VI), Oberrat (VII) bis zum Hofrat respective Ministerialrat (VIII). [Die Zeit, 22.04.1994, Nr. 17]
Danach werden die Amtstitel Beamten letztlich […] einfach mit den Dienstjahren bei Beförderung in die nächsthöhere Dienstklasse zugesprochen. All die respektheischenden Rangbezeichnungen, darunter für Nichtösterreicher so befremdliche wie Offizial und Oberoffizial, Revident und Oberrevident, sie sind für den Reformer im Bundeskanzleramt »nichts anderes als chiffrierte Altersangaben, die absolut keine Aussagekraft über Funktion und Leistung haben«. [Süddeutsche Zeitung, 13.04.1994]
Zitationshilfe
„Dienstklasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstklasse>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diensteinkommen
Diensteinheit
diensteifrig
Diensteifer
diensteidlich
Dienstenthebung
dienstenthoben
Dienstentlassung
Diensterfahrung
Diensterleichterung