Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diensthandlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Diensthandlung · Nominativ Plural: Diensthandlungen
Aussprache 
Worttrennung Dienst-hand-lung
Wortzerlegung Dienst Handlung2
eWDG

Bedeutung

dienstliche Handlung
Beispiel:
der Polizist nahm in Ausübung seiner Diensthandlung die Personalien des Festgenommenen auf

Typische Verbindungen zu ›Diensthandlung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diensthandlung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diensthandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies gilt auch dann, wenn der Täter irrig annimmt, die Diensthandlung sei rechtmäßig. [o. A.: Strafgesetzbuch (StGB). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997]
Dabei soll allerdings die Verbindung der Zuwendungen zu einer konkreten Diensthandlung unangetastet bleiben. [Die Zeit, 30.08.1996, Nr. 36]
Dies macht die Operation in vielen Krankenhäusern zu einer eher unbeliebten Diensthandlung. [Die Zeit, 07.05.2007, Nr. 19]
Im Fall des Schichtführers W. liege jedenfalls »eine Diensthandlung« vor. [Süddeutsche Zeitung, 27.07.2001]
Eine Diensthandlung im engeren Sinn war die Anfertigung von Bauanträgen aber nicht. [Der Tagesspiegel, 24.06.1997]
Zitationshilfe
„Diensthandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diensthandlung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diensthabende
Dienstgradbezeichnung
Dienstgradabzeichen
Dienstgrad
Dienstgewehr
Diensthaus
Dienstherr
Dienstherrschaft
Diensthund
Dienstinstruktion