Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dienstleisterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dienstleisterin · Nominativ Plural: Dienstleisterinnen
Worttrennung Dienst-leis-te-rin
Wortzerlegung Dienstleister -in1

Typische Verbindungen zu ›Dienstleisterin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstleisterin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dienstleisterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So geachtet wie einst in der Antike sind sie immer noch nicht wieder, die sexuellen Dienstleisterinnen. [Die Welt, 16.07.2005]
Die TU sieht sich dabei als wichtiger Partner der Wirtschaft, aber auch als Dienstleisterin für die Beratung in der Technologie. [Der Tagesspiegel, 15.01.2004]
Gerade in Zeiten, in denen die Wissenschaft immer mehr zur Dienstleisterin für die Wirtschaft herabgewürdigt werde, seien Orte wie das Kolleg unverzichtbar. [Der Tagesspiegel, 03.10.2001]
Wenn es um die Wurst geht, habe ich mich als Dienstleisterin zu fügen. [Süddeutsche Zeitung, 05.04.2003]
Denn sie ist immer noch eine im Stillen wirkende Dienstleisterin des Rechtsstaats. [Süddeutsche Zeitung, 22.09.2000]
Zitationshilfe
„Dienstleisterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstleisterin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstleister
Dienstlaufbahn
Dienstknecht
Dienstkleidung
Dienstklasse
Dienstleistung
Dienstleistungsabend
Dienstleistungsanbieter
Dienstleistungsangebot
Dienstleistungsapparat