Dienstleisterin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dienstleisterin · Nominativ Plural: Dienstleisterinnen
WorttrennungDienst-leis-te-rin
WortzerlegungDienstleister-in

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So geachtet wie einst in der Antike sind sie immer noch nicht wieder, die sexuellen Dienstleisterinnen.
Die Welt, 16.07.2005
Die TU sieht sich dabei als wichtiger Partner der Wirtschaft, aber auch als Dienstleisterin für die Beratung in der Technologie.
Der Tagesspiegel, 15.01.2004
Wenn es um die Wurst geht, habe ich mich als Dienstleisterin zu fügen.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.2003
Die Theologie sei stattdessen in vielen Fällen zu einer sozialen Dienstleisterin des in einer entfremdeten Gesellschaft lebenden Menschen geworden.
Die Welt, 27.08.1999
Anja Woltmann versteht sich nicht als Gouvernante - sie ist Dienstleisterin.
Die Zeit, 05.10.1998, Nr. 40
Zitationshilfe
„Dienstleisterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstleisterin>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstleister
Dienstlaufbahn
Dienstknecht
Dienstkleidung
Dienstklasse
Dienstleistung
Dienstleistungsabend
Dienstleistungsanbieter
Dienstleistungsangebot
Dienstleistungsapparat