Dienstleistungsfreiheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dienstleistungsfreiheit · Nominativ Plural: Dienstleistungsfreiheiten
Worttrennung Dienst-leis-tungs-frei-heit

Typische Verbindungen zu ›Dienstleistungsfreiheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstleistungsfreiheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dienstleistungsfreiheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine befristete Einschränkung der Dienstleistungsfreiheit zu erreichen, wäre noch schwieriger.
Der Tagesspiegel, 28.05.2001
Sie soll Ideen produzieren, wie ein Missbrauch der Dienstleistungsfreiheit zu unterbinden ist.
Die Zeit, 31.03.2005, Nr. 14
Hier bereitet uns insbesondere die Frage der Dienstleistungsfreiheit allergrößte Sorge.
Die Welt, 19.06.2001
Vor allem Bayern fordert aber zudem eine Einschränkung der Dienstleistungsfreiheit.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.2001
Denn Vorschriften, die auch ausländische Konkurrenz vom deutschen Markt fernhalten, entsprechen nicht dem liberalen EG-Grundsatz der Dienstleistungsfreiheit.
Der Spiegel, 18.06.1990
Zitationshilfe
„Dienstleistungsfreiheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstleistungsfreiheit>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstleistungsfirma
Dienstleistungseinrichtung
Dienstleistungsbranche
Dienstleistungsbilanz
Dienstleistungsbetrieb
Dienstleistungsfunktion
Dienstleistungsgeschäft
Dienstleistungsgesellschaft
Dienstleistungsgewerbe
Dienstleistungsgewerkschaft