Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dienstposten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dienstpostens · Nominativ Plural: Dienstposten
Worttrennung Dienst-pos-ten
Wortzerlegung Dienst Posten

Typische Verbindungen zu ›Dienstposten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstposten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dienstposten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In besonderer Weise gilt dies natürlich von den Inhabern leitender Dienstposten, die ihre Treue in jahrzehntelanger Arbeit bewährt haben. [Die Zeit, 18.11.1983, Nr. 47]
In Diez fallen mit der amerikanischen Entscheidung 1000 militärische Dienstposten weg. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.1995]
Die Zahl der Dienstposten werde vermindert werden müssen, „Umsetzungen“ seien erforderlich. [Die Zeit, 25.02.1980, Nr. 08]
Nach etwa acht Monaten musste der Vater einen neuen Dienstposten in Madras antreten. [Die Zeit, 28.05.2003, Nr. 22]
Der führende Beamte würde danach seine Spitzenposition nur als „Dienstposten auf Zeit“ erhalten. [Die Zeit, 08.08.1975, Nr. 33]
Zitationshilfe
„Dienstposten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstposten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstpost
Dienstplan
Dienstpistole
Dienstpflicht
Dienstpersonal
Dienstpragmatik
Dienstprogramm
Dienstrad
Dienstrang
Dienstraum