Dienstrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dienstrecht(e)s · Nominativ Plural: Dienstrechte
Worttrennung Dienst-recht
Wortzerlegung DienstRecht
Wortbildung  mit ›Dienstrecht‹ als Erstglied: ↗dienstrechtlich

Typische Verbindungen zu ›Dienstrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dienstrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dienstrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ging ja nun erstaunlich flott mit der Reform des Dienstrechts.
Die Welt, 07.10.2004
Aber um dahin zu kommen, wäre es erfolgversprechender, die Strukturen im öffentlichen Dienstrecht flexibler zu gestalten.
Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19
Wenn der öffentliche Dienst aber versagt, nutzt alles Dienstrecht nichts.
Bild, 26.10.2000
Dieses Dienstrecht enthält auch Bestimmungen, wie die etwaige Beute zwischen dem Herrn und den Ministerialen zu verteilen ist.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 27992
Soweit in diesem Gesetz nichts anderes bestimmt ist, steht der Zivildienst bei Anwendung der Vorschriften des öffentlichen Dienstrechts dem Wehrdienst auf Grund der Wehrpflicht gleich.
o. A.: Gesetz über den Zivildienst der Kriegsdienstverweigerer (Zivildienstgesetz - ZDG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Dienstrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstrecht>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstraum
Dienstrang
Dienstrad
Dienstprogramm
Dienstpragmatik
dienstrechtlich
Dienstrechtsreform
Dienstreise
Dienstrevier
Dienstrevolver