Dienstvolk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungDienst-volk
WortzerlegungDienstVolk
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltet
siehe auch Dienstmann (Lesart 2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf die Bank zu dem Dienstvolk läßt er sie sitzen!
Christ, Lena: Madam Bäurin. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4581
Daß er alle mied und sich abseits hielt mit seinem Weib und seinem Dienstvolk.
Christ, Lena: Der Dorfdummerl. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1919], S. 10380
Zitationshilfe
„Dienstvolk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dienstvolk>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dienstverweigerung
Dienstvertrag
Dienstverrichtung
Dienstverpflichtung
dienstverpflichten
Dienstvorgesetzte
Dienstvorschrift
Dienstwaffe
Dienstwagen
Dienstweg