Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dieselruß, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Die-sel-ruß
Wortzerlegung Diesel1 Ruß
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Ruß im Abgas von Dieselmotoren, der durch schlechte Verbrennung von Dieselkraftstoff entsteht

Typische Verbindungen zu ›Dieselruß‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dieselruß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dieselruß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was ist überhaupt dran an den vielen Behauptungen rund um den Dieselruß? [o. A.: Dieselruß - Sieben überraschende Antworten. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Doch Dieselruß macht eben nicht erst in drei Jahren krank, sondern schon jetzt. [Der Tagesspiegel, 27.02.2005]
Täglich dem Dieselruß des Benz ausgesetzt, fürchtet Herr B. nichts so sehr wie den Elektrosmog. [Die Zeit, 18.04.1997, Nr. 17]
Diese jedoch belasten die Luft ähnlich wie die Feinstäube im Dieselruß. [Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08]
Etwa 12000 bis 14000 Todesfälle durch Dieselruß ließen sich pro Jahr vermeiden. [Die Zeit, 20.12.2005, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Dieselruß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dieselru%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dieselmotor
Dieselmaschine
Diesellokomotive
Diesellok
Dieselkraftstoff
Dieseltreibstoff
Dieseltriebfahrzeug
Dieseltriebwagen
Dieseltriebwagenzug
Dieselwagen