Dieseltreibstoff, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungDie-sel-treib-stoff
WortzerlegungDiesel1Treibstoff
eWDG, 1967

Bedeutung

Synonym zu Dieselöl

Typische Verbindungen
computergeneriert

Benzin

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dieseltreibstoff‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon aber sind Löhne und Dieseltreibstoff nicht mehr zu bestreiten.
Die Zeit, 17.10.1980, Nr. 43
Der dazu notwendige Dieseltreibstoff musste auf dem Schwarzmarkt beschafft werden.
Die Welt, 23.09.2000
Auch in der eigen Partei gibt es die Forderung nach einer Verteuerung von Dieseltreibstoffen.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.1999
Höhere Preise für Dieseltreibstoff und für den Strom hätten Mehrkosten von bisher 16 Millionen Euro verursacht; bis 2007 könnten so 94 Millionen Euro zustande kommen.
Der Tagesspiegel, 25.09.2003
Weil ein Kapitän offenbar absichtlich Dieseltreibstoff abgelassen hatte, entstand ein 30 Kilometer langer Ölfilm auf dem Fluss.
Bild, 30.12.2002
Zitationshilfe
„Dieseltreibstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dieseltreibstoff>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dieselruß
Dieselöl
Dieselmotor
Dieselmaschine
Diesellokomotive
Dieseltriebwagen
Dieseltriebwagenzug
Dieselwagen
Dieselzug
dieser