Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dieseltriebwagen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Die-sel-trieb-wa-gen
Wortzerlegung Diesel1 Triebwagen
Wortbildung  mit ›Dieseltriebwagen‹ als Erstglied: Dieseltriebwagenzug

Typische Verbindungen zu ›Dieseltriebwagen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dieseltriebwagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dieseltriebwagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die altertümlichen Dieseltriebwagen sind zwar etwas laut, dafür stimmt der Service. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.2001]
So schnell war übrigens schon der gleichnamige legendäre Dieseltriebwagen in den Dreißigerjahren. [Süddeutsche Zeitung, 25.01.2000]
Ähnlich sieht es bei den neuen Dieseltriebwagen der Baureihe VT 642 aus. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.1999]
Die vorderen Teile der Dieseltriebwagen verkeilten sich bei dem Aufprall ineinander. [Der Tagesspiegel, 27.09.2001]
Zwar hat die Zahl moderner Integrale, Dieseltriebwagen und Leichtbaukonstruktionen zugenommen. [Süddeutsche Zeitung, 19.06.2004]
Zitationshilfe
„Dieseltriebwagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dieseltriebwagen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dieseltriebfahrzeug
Dieseltreibstoff
Dieselruß
Dieselmotor
Dieselmaschine
Dieseltriebwagenzug
Dieselwagen
Dieselzug
Dieselöl
Diesigkeit