Dieselzug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDie-sel-zug
WortzerlegungDiesel1Zug
eWDG, 1967

Bedeutung

Zug mit Dieselantrieb

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch in den beiden folgenden Jahren sollen die Dieselzüge die Veste ansteuern dürfen.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.1996
Schon in wenigen Jahren sollen dort schnelle E-Loks statt langsamer Dieselzüge eingesetzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2003
Zwar pünktlich, aber mit der Nachricht, der Dieselzug fahre erst einen Tag später, erschien schließlich einer der Dolmetscher.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 187
Ungarn liefert in erster Linie Erzeugnisse der Fahrzeugindustrie, u. a. Dieselzüge, Omnibusse und Dumper sowie landwirtschaftliche Erzeugnisse, Bauxit und andere Waren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„Dieselzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dieselzug>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dieselwagen
Dieseltriebwagenzug
Dieseltriebwagen
Dieseltreibstoff
Dieselruß
dieser
dieserart
dieserhalb
dieserwegen
dieses