Differenzial, das

Alternative SchreibungDifferential
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Differenzials · Nominativ Plural: Differenziale
Aussprache
WorttrennungDif-fe-ren-zi-al ● Dif-fe-ren-ti-al
HerkunftLatein
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Mathematik bezeichnet eine Differenz
2.
Technik
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Differenz · differieren · Differential · Differentialrechnung
Differenz f. ‘Unterschied, Meinungsverschiedenheit’, mhd. differenze, entlehnt aus lat. differentia ‘Verschiedenheit’ (zu lat. differre, s. unten). Der mathematische Terminus ‘Ergebnis einer Subtraktion’ entwickelt sich im Spätlat. (Boethius) und wird im 15. Jh. ins Dt. aufgenommen. differieren Vb. ‘abweichen, anderer Meinung sein’, entlehnt aus lat. differre ‘auseinandertragen, verzögern, verschieden sein’, zuerst (16. Jh.) dem lat. Gebrauch entsprechend ‘aufschieben’, danach (17. Jh.) im heute üblichen Sinne ‘verschieden sein’. Differential n. ‘unendlich kleine Differenz zwischen abhängigen Größen’ (18. Jh.), mathematischer Terminus der Differentialrechnung f. (18. Jh.), aus nlat. differentialis Adj. ‘eine Differenz betreffend’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Differential · Differenzial · ↗differenziell · einen Unterschied begründend od. darstellend
Automobil, Technik
Synonymgruppe
Ausgleichsgetriebe · Differential · ↗Differentialgetriebe · Differenzial · ↗Differenzialgetriebe
Oberbegriffe
  • Planetengetriebe · Planetenradgetriebe · Planetenrädergetriebe · Umlaufrädergetriebe
Zitationshilfe
„Differenzial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Differenzial>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Differenzgeschäft
Differenzerfahrung
Differenzenquotient
Differenzbetrag
Differenz
Differenzialanalysator
Differenzialdiagnose
Differenzialdiagnostik
Differenzialgalvanometer
Differenzialgeometrie