Digitalisierung, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Digitalisierung · Nominativ Plural: Digitalisierungen
WorttrennungDi-gi-ta-li-sie-rung (computergeneriert)
Wortzerlegungdigitalisieren-ung
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Archivbeständen Archivierung Automatisierung Bibliotheksbeständen Datenkompression Geschäftsabläufe Geschäftsprozesse Globalisierung Hörfunks Kabelfernsehens Kabelnetze Kompression Komprimierung Konvergenz Miniaturisierung Ortsnetze Satellitentechnik Speicherung Telefonnetzes Telekom-Netzes Telekommunikationsnetze Vermittlungsstellen Vernetzung Videosignale Virtualisierung Zeitalter fortschreitende voranschreitende voranschreitet Übertragungswege

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Digitalisierung‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir stehen vor der Digitalisierung, vor einer Vermehrung der Angebote, wir stehen vor schwierigen Problemen.
Die Welt, 11.03.2005
Von der Digitalisierung der Wirtschaft seien alle Unternehmen gleichermaßen betroffen.
Süddeutsche Zeitung, 21.03.2001
Inwiefern rechnet es sich für Ihr Unternehmen, in die Digitalisierung der Schule zu investieren?
C't, 2000, Nr. 23
Noch ungeahnte Folgen kann schließlich die Digitalisierung mit sich bringen.
Die Zeit, 24.08.1984, Nr. 35
Digitalisierung und Automatisierung schlagen überall durch, und warum sollten ausgerechnet Bibliotheken oder die Print-Branche davon verschont bleiben?
konkret, 1996
Zitationshilfe
„Digitalisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Digitalisierung>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …