Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Digitalwirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Digitalwirtschaft · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Di-gi-tal-wirt-schaft
Wortzerlegung digital Wirtschaft

Typische Verbindungen zu ›Digitalwirtschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Digitalwirtschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Digitalwirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Fokus der Konferenz stehen vielmehr Trends und Entwicklungen in der Digitalwirtschaft. [Die Zeit, 23.04.2013, Nr. 17]
In Brüssel ist die Botschaft, daß die Zukunft stark von der Digitalwirtschaft geprägt sein wird, angekommen. [C't, 1999, Nr. 12]
Nach Angaben der Universität von Nottingham hat der Mann dort 2003 einen Bachelor in E‑Commerce und Digitalwirtschaft absolviert. [Die Zeit, 15.09.2011 (online)]
Als Gründe für das rasante Wachstum der ITK‑Branche nannte Harms die Umstellung auf das Jahr 2000, den Euro sowie den Einzug der Digitalwirtschaft in Unternehmen. [Die Welt, 19.10.1999]
Zitationshilfe
„Digitalwirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Digitalwirtschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Digitalverfahren
Digitaluhr
Digitaltechnik
Digitalstrategie
Digitalsignal
Digitoxin
Digitus
Diglossie
Diglyph
Dignitar