Dimension, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dimension · Nominativ Plural: Dimensionen
Aussprache
WorttrennungDi-men-si-on
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Dimension‹ als Erstglied: ↗dimensionieren · ↗dimensionslos  ·  mit ›Dimension‹ als Letztglied: ↗Bedeutungsdimension · ↗Breitendimension · ↗Längendimension · ↗Qualitätsdimension · ↗Sinndimension · ↗Tiefendimension · ↗Zeitdimension · ↗Zieldimension
 ·  mit ›Dimension‹ als Grundform: ↗dimensional  ·  formal verwandt mit: ↗dreidimensional · ↗eindimensional · ↗zweidimensional
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Physik Ausdehnung, Abmessung eines Körpers nach Länge, Breite und Höhe
Beispiele:
jeder Körper hat drei Dimensionen
Er maß mit den Blicken die Dimensionen des ungeheuren Saales aus [Kellerm.Tunnel9]
Die Schrift hat die Sprache von der Dimension der Zeit in die Dimension des Raumes übergeführt [HenzenSchriftsprache40]
2.
meist im Plural
übertragen Ausmaß, Umfang
Beispiele:
eine Maschine von gewaltigen Dimensionen
die unübersehbaren Dimensionen der Katastrophe
die Seuche nahm immer größere, riesigere Dimensionen an
eine ... solide Person von vertrauenerweckenden Dimensionen [F. WolfGrenze5,272]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Dimension f. ‘Ausdehnung, Ausmaß’, entlehnt (15. Jh.) aus lat. dīmēnsio (Genitiv dīmēnsiōnis) ‘das Vermessen, Ausmessung, Ausdehnung’, zu lat. dīmētīrī ‘ab-, aus, ver-, zumessen’, lat. mētīrī (mēnsus sum) ‘messen’ und s. ↗dis-; s. ↗Mal.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausmaß · Dimension · ↗Format · ↗Größe · ↗Größenordnung  ●  ↗Kaliber  ugs., fig. · ↗Liga  ugs. · ↗Magnitude  fachspr.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Abmessung · ↗Ausdehnung · Dimension
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Aspekt · ↗Facette · ↗Richtung  ●  Dimension  fachspr. · ↗Faktor  fachspr. · latente Größe  fachspr.
Synonymgruppe
(Grad an) Interesse · ↗Ausmaß · ↗Aussagekraft · ↗Bedeutsamkeit · ↗Bedeutung · ↗Belang · Dimension · ↗Geltung · ↗Maßgeblichkeit · ↗Relevanz · ↗Signifikanz · ↗Stellenwert · ↗Tragweite · ↗Wichtigkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

annehmen dritt erschließen ethisch geschichtlich gewaltig gigantisch global historisch kosmisch kulturell menschlich metaphysisch moralisch mythisch neu nördlich philosophisch politisch religiös räumlich sozial spirituell sprengen ungeahnt verleihen viert vorstoßen zeitlich ästhetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dimension‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ist der Nano eine neue Dimension der Zusammenarbeit mit einem einheimischen Hersteller?
Die Zeit, 20.05.2008, Nr. 21
Die Dimension dieses Erfolgs wird erst dieser Tage in Wien ersichtlich.
Der Tagesspiegel, 07.05.2005
Diese Verbrechen sind von so alptraumhafter Dimension, daß es unmöglich ist, sie zu begreifen.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 195
Denn einmal erreichten sie bei uns nicht annähernd amerikanische Dimensionen.
o. A. [N. S.]: Buy-out. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
So ähneln diese Kapellen in der Tat den griechischen Tempeln, auch in den Dimensionen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 24973
Zitationshilfe
„Dimension“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dimension>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dime
dim.
Diluvium
Diluvialboden
diluvial
dimensional
Dimensionalität
dimensionieren
Dimensionierung
dimensionslos