Dingsymbol, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dingsymbols · Nominativ Plural: Dingsymbole
WorttrennungDing-sym-bol
WortzerlegungDing1Symbol

Thesaurus

Synonymgruppe
Dingsymbol · Falkenmotiv
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man erkennt in ihm zuallererst das Dingsymbol der mobilen Gesellschaft, die vor hundert Jahren begann, sich die Welt untertan zu machen.
Die Welt, 14.11.2003
Hat er die Leine sich als Dingsymbol erwählt, um das Tier in sich nicht zu vergessen?
Die Zeit, 21.03.1997, Nr. 13
Wie Boccaccio konstruiert er einige seiner Erzählungen auch um Dingsymbole herum.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2002
Wie bei Hitchcocks spielen in den mentalen Bildern Dingsymbole eine große Rolle.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.1999
Zitationshilfe
„Dingsymbol“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dingsymbol>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dingstätte
Dingskirchen
Dingsda
Dingsbums
Dings
Dingwelt
Dingwort
dinieren
Dink
Dinkel