Dioxid, das

Alternative SchreibungDioxyd
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dioxid(e)s · Nominativ Plural: Dioxide
Aussprache ['diʔɔksyːt] · [diʔɔkˈsyːt] · ['diʔɔksiːt] · [diʔɔk'siːt]
WorttrennungDi-oxid · Di-oxyd
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungdi-1Oxid
RechtschreibregelnEinzelfälle
Wortbildung mit ›Dioxid‹ als Letztglied: ↗Chlordioxid · ↗Chlordioxyd · ↗Kohlendioxid · ↗Kohlendioxyd · ↗Kohlenstoffdioxid · ↗Kohlenstoffdioxyd · ↗Schwefeldioxid · ↗Schwefeldioxyd · ↗Siliciumdioxid · ↗Siliciumdioxyd · ↗Siliziumdioxid · ↗Siliziumdioxyd · ↗Stickstoffdioxid · ↗Stickstoffdioxyd
eWDG, 1967

Bedeutung

Chemie Verbindung, bei der zwei Atome Sauerstoff an ein Atom Metall oder Nichtmetall gebunden sind

Verwendungsbeispiele für ›Dioxid‹, ›Dioxyd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Zusammenhang wurde das sogenannte http://www.zeit.de/online/2009/14/ccs-kohlendioxid-klimaschutzCarbon Dioxid Capture and Storage (CCS) diskutiert.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Sie sieht vor, dass von 2005 an, zunächst auf Probe, der Emissionshandel mit Kohlen dioxid eingeführt wird.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2001
Zitationshilfe
„Dioxid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dioxid>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dioxan
Dioskuren
Diorit
Diorismus
Diorama
Dioxin
Dioxyd
Diözesan
Diözesanbischof
Diözesansynode