Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diplomatenlaufbahn, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Diplomatenlaufbahn · Nominativ Plural: Diplomatenlaufbahnen
Aussprache 
Worttrennung Di-plo-ma-ten-lauf-bahn · Dip-lo-ma-ten-lauf-bahn
Wortzerlegung Diplomat Laufbahn
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
seine Diplomatenlaufbahn hatte ihn weit umhergeführt

Verwendungsbeispiele für ›Diplomatenlaufbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während seiner bislang 36‑jährigen Diplomatenlaufbahn hatte er rund zehn Jahre mit der Uno zu tun. [Die Zeit, 09.10.2006 (online)]
Gleich nach dem zweiten Staatsexamen möchte sie am liebsten ihre Diplomatenlaufbahn beginnen. [Die Zeit, 04.05.2006, Nr. 19]
Nach längerem Widerstreben gab der Vater, der ihn für die Diplomatenlaufbahn bestimmt hatte, dem Wunsch des Sohnes nach, Musiker zu werden. [Kahl, Willi: Flotow. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13423]
Damals fragte mich das Personalreferat, ob ich in die Diplomatenlaufbahn wechseln wollte. [Die Welt, 17.07.2004]
Seine guten Sprachkenntnisse erleichterten ihm den Einstieg in die Diplomatenlaufbahn. [Die Zeit, 30.08.2007, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Diplomatenlaufbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diplomatenlaufbahn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diplomatenkreis
Diplomatenkoffer
Diplomatenkind
Diplomatenkennzeichen
Diplomatenjagd
Diplomatenloge
Diplomatenpass
Diplomatenpost
Diplomatenrang
Diplomatenschreibtisch