Diplomatenpass, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Di-plo-ma-ten-pass · Dip-lo-ma-ten-pass
Ungültige Schreibung Diplomatenpaß
Rechtschreibregel § 2
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
mit einem Diplomatenpass reisen

Typische Verbindungen zu ›Diplomatenpass‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Diplomatenpass‹ und ›Diplomatenpaß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diplomatenpass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die 550 waren nicht etwa alle mit einem Diplomatenpaß gekommen. [Die Zeit, 01.10.1971, Nr. 40]
Er bekam einen Diplomatenpaß, der ihn für immer "unantastbar" machen sollte. [Bild, 27.11.1998]
Einer besitzt einen Diplomatenpass und kommt frei, die anderen müssen büßen. [Der Tagesspiegel, 10.09.2004]
Es sei daher ungewöhnlich, dass sie diesmal ihren Diplomatenpass benutzt habe. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.2003]
Da der Agent nicht mit einem Diplomatenpass ausgestattet war, wurde er inhaftiert. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.2000]
Zitationshilfe
„Diplomatenpass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diplomatenpass>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diplomatenloge
Diplomatenlaufbahn
Diplomatenkreis
Diplomatenkoffer
Diplomatenkind
Diplomatenpost
Diplomatenrang
Diplomatenschreibtisch
Diplomatensprache
Diplomatenstatus