Disaccharid, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Di-sac-cha-rid
Wortzerlegung di-1 Saccharid
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie Kohlehydrat, das aus zwei Zuckermolekülen aufgebaut ist

Verwendungsbeispiele für ›Disaccharid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch bei der Konstitutionsermittlung der Disaccharide brachte die Methylierungsmethode einen entscheidenden Erfolg (Haworth). [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 263]
Sogar Disaccharide lassen sich in die entsprechenden Bromderivate verwandeln, z. B. Zellobiose in Azeto‑brom‑zellobiose. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 269]
Derartige Disaccharide reduzieren Fehlingsche Lösung, bilden mit Phenylhydrazin Osazone usw. [Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 263]
Zitationshilfe
„Disaccharid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Disaccharid>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dis-Dur
Dis
Dirnlein
Dirnenunwesen
Dirnenmilieu
Disagio
Discjockey
Disclaimer
Disco
Discofox