Diskontsatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dis-kont-satz
Wortzerlegung DiskontSatz
eWDG

Bedeutung

Bankwesen Zinssatz, der bei Diskont gewährt wird
Beispiel:
den Diskontsatz erhöhen, senken

Typische Verbindungen zu ›Diskontsatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskontsatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diskontsatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Gelder brauchen nur in Höhe des jeweils geltenden Diskontsatzes verzinst zu werden.
Die Zeit, 12.02.1990, Nr. 07
Die starke Heraufsetzung des britischen Diskontsatzes schaffe ein besonders schweres Problem.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Um dieses Defizit zahlungsbilanzmäßig auszugleichen, muß die Zentralnotenbank den Diskontsatz erhöhen.
Binder, P.: Wirtschaftsphasen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 35738
Der Diskontsatz war seit September 1995 nicht mehr verändert worden.
Der Tagesspiegel, 09.02.2001
Dieser bewegt sich traditionell stets etwas über dem Diskontsatz, dem Zins für die übliche Kreditgewährung der Bundesbank an die Geldinstitute.
o. A. [mp.]: Sonderlombardsatz. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„Diskontsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskontsatz>, abgerufen am 06.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskonto
Diskontinuität
diskontinuierlich
Diskontierung
diskontieren
Diskontsenkung
Diskopathie
diskordant
Diskordanz
Diskothek