Diskussionsbedarf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diskussionsbedarf(e)s · Nominativ Plural: Diskussionsbedarfe · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Dis-kus-si-ons-be-darf
Wortzerlegung Diskussion-bedarf

Typische Verbindungen zu ›Diskussionsbedarf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskussionsbedarf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diskussionsbedarf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen großen Diskussionsbedarf hat aber doch die Frage, wie dies konkret geschehen soll!
Die Zeit, 06.10.1999, Nr. 40
Anders als in der Medizin bestehe hier Diskussionsbedarf, betonte der Minister.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2002
Diskussionsbedarf gibt es in der Union allenfalls noch bei der Frage zur Verwendung der erwarteten Mehreinnahmen.
Die Welt, 05.07.2005
Bei der Exzellenzinitiative gibt es hingegen noch großen inhaltlichen Diskussionsbedarf.
Die Welt, 25.02.2005
Hier sehen wir von der Union noch erheblichen Diskussionsbedarf mit der Bundesregierung.
Bild, 16.01.2004
Zitationshilfe
„Diskussionsbedarf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionsbedarf>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsbasis
Diskussionsabend
Diskussion
Diskusscheibe
Diskusfisch
Diskussionsbedürfnis
diskussionsbedürftig
Diskussionsbeitrag
Diskussionsbereitschaft
Diskussionsentwurf