Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diskussionskultur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Diskussionskultur · Nominativ Plural: Diskussionskulturen
Aussprache 
Worttrennung Dis-kus-si-ons-kul-tur

Typische Verbindungen zu ›Diskussionskultur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskussionskultur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diskussionskultur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Interview rief er zu einer neuen politischen Diskussionskultur auf. [Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03]
Im Übrigen wollen wir eine Diskussionskultur in der Redaktion anstreben. [Die Welt, 21.12.2000]
Beide sind derzeit freilich weder ideell noch in ihrer inneren Diskussionskultur so gefestigt, dass man ihnen das zutrauen dürfte. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002]
Das gilt nicht nur für die parlamentarische Arbeit, sondern auch für die Diskussionskultur innerhalb der Union. [Die Welt, 05.04.2000]
Es hat sich aber gezeigt, daß er mit der robusten Diskussionskultur, die es in der Redaktion gibt, nicht zurechtgekommen ist. [Die Welt, 03.07.1999]
Zitationshilfe
„Diskussionskultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionskultur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsgruppe
Diskussionsgrundlage
Diskussionsgegenstand
Diskussionsfähigkeit
Diskussionsforum
Diskussionsleiter
Diskussionsleitung
Diskussionsmaterial
Diskussionsmeldung
Diskussionsmöglichkeit