Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diskussionsleiter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diskussionsleiters · Nominativ Plural: Diskussionsleiter
Aussprache 
Worttrennung Dis-kus-si-ons-lei-ter
Wortzerlegung Diskussion Leiter2
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
der Diskussionsleiter nahm Wortmeldungen zur Diskussion entgegen

Verwendungsbeispiele für ›Diskussionsleiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um das schwere Los der Diskussionsleiter zu lindern, bin ich auf eine epochemachende Idee gekommen. [Die Zeit, 28.01.1963, Nr. 04]
Er saß ernst vornübergebeugt, jederzeit bereit, bei der Debatte mitzureden, nicht als Diskussionsleiter, sondern als Teilnehmer. [konkret, 1986]
Von einem zuvor gewählten Diskussionsleiter wurden drei schriftlich formulierte Fragen vorgelegt. [Die Zeit, 11.10.1956, Nr. 41]
Auf die Methode der Repetition wird nur im äußersten Notfall und auch dann nur vom Diskussionsleiter zurückgegriffen. [Die Zeit, 23.04.1965, Nr. 17]
Sie artikulierten sich so laut, dass der Diskussionsleiter Mühe hatte, für einen geordneten Ablauf zu sorgen. [Süddeutsche Zeitung, 22.05.2001]
Zitationshilfe
„Diskussionsleiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionsleiter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionskultur
Diskussionsgruppe
Diskussionsgrundlage
Diskussionsgegenstand
Diskussionsfähigkeit
Diskussionsleitung
Diskussionsmaterial
Diskussionsmeldung
Diskussionsmöglichkeit
Diskussionsniveau