Diskussionsmöglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDis-kus-si-ons-mög-lich-keit
WortzerlegungDiskussionMöglichkeit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn Merz führe, dann werde mangelnde Diskussionsmöglichkeit beklagt, werde diskutiert, dann fordere man Führung ein.
Die Welt, 28.02.2001
Die seltenen Diskussionsmöglichkeiten nahmen nicht nur "linksorientierte" Westdeutsche mit Interesse wahr.
Die Zeit, 27.10.1997, Nr. 43
Bei Kirch spricht man dagegen von Diskussionsmöglichkeiten auch auf Programmebene.
Der Tagesspiegel, 08.10.1999
Die Bretter des MUC-Net bieten den Usern aus dem Großraum München eine Fülle an Diskussionsmöglichkeiten über die unterschiedlichsten Themenbereiche.
C't, 1992, Nr. 11
Zitationshilfe
„Diskussionsmöglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionsmöglichkeit>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsmeldung
Diskussionsmaterial
diskussionslos
Diskussionsleitung
Diskussionsleiter
Diskussionsniveau
Diskussionsort
Diskussionspapier
Diskussionspartner
Diskussionsphase