Diskussionspartner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diskussionspartners · Nominativ Plural: Diskussionspartner
WorttrennungDis-kus-si-ons-part-ner
WortzerlegungDiskussionPartner
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

Person, mit der jmd. diskutiert
Beispiele:
In einer Diskussion stellt man Meinungen dar, diese begründet man dann, weil es das Ziel einer Diskussion ist, zu überzeugen, im Idealfall den Diskussionspartner […]. [Frankfurter Rundschau, 16.07.1997]
So hält Olbertz [Universitätspräsident] auch nach dem großen Bildungsstreik nichts von einer umfassenden Ausweitung der üblichen Bachelor-Studiendauer auf acht Semester. Es ist aber anzunehmen, dass die Studierenden in ihm einen Diskussionspartner finden, der sie ernst nimmt und der für gute Argumente aufgeschlossen ist. [Die Zeit, 29.03.2010 (online)]
Zum Abschluss ihrer Klausurtagung in Wildbad Kreuth beriet die CSU-Landesgruppe im Bundestag über die Europapolitik. Als prominenter Diskussionspartner war EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso angereist. [Die Welt, 10.01.2009]
Prof. Dr. sc. nat. Reiner Werner[…] war wie immer liebenswürdiger Moderator und Leiter der Gesprächsrunde. So ungezwungen die Diskussionspartner dann auch waren, die steife Sitzordnung [auf der Bühne] steht einer lockeren Unterhaltung doch etwas im Wege. [Neues Deutschland, 31.05.1984]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Referent

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskussionspartner‹.

Zitationshilfe
„Diskussionspartner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionspartner>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionspapier
Diskussionsort
Diskussionsniveau
Diskussionsmöglichkeit
Diskussionsmeldung
Diskussionsphase
Diskussionsprozeß
Diskussionspunkt
Diskussionsrede
Diskussionsredner