Diskussionsredner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungDis-kus-si-ons-red-ner
WortzerlegungDiskussionRedner
eWDG, 1967

Bedeutung

Redner, der in der Diskussion spricht
Beispiele:
die Ausführungen des Diskussionsredners fanden ungeteilten Beifall
viele Diskussionsredner meldeten sich in unserer Versammlung zum Wort
der Diskussionsredner widerlegte die Behauptung des Referenten
die Diskussionsredner sprachen sich (übereinstimmend) für, gegen den Beschluss aus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Referent

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskussionsredner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst den Diskussionsrednern im Obersten Sowjet, die erstaunlich vieles offen kritisieren durften, kam das Programm irgendwie bekannt vor.
Die Zeit, 18.12.1964, Nr. 51
Zunächst versuchte man, uns durch ein Massenaufgebot von Diskussionsrednern in ländlichen Versammlungen bange zu machen.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 01.03.1931
Unter den Diskussionsrednern trat Frau Adele Schreiber besonders wirkungsvoll hervor.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1910
Auf die bedeutsame Rolle der Massenmedien im Kampf gegen die Apartheid wiesen auch am Nachmittag zahlreiche Diskussionsredner hin.
Neues Deutschland, 01.09.1981
Auch andere Diskussionsredner betonten die Notwendigkeit dem Landvolk Persönlichkeitswerte und Standesbewußtsein zu geben.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1914
Zitationshilfe
„Diskussionsredner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionsredner>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsrede
Diskussionspunkt
Diskussionsprozeß
Diskussionsphase
Diskussionspartner
Diskussionsrunde
Diskussionsstand
Diskussionsstoff
Diskussionsstunde
Diskussionsteilnehmer