Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Diskussionsredner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diskussionsredners · Nominativ Plural: Diskussionsredner
Aussprache 
Worttrennung Dis-kus-si-ons-red-ner
Wortzerlegung Diskussion Redner
eWDG

Bedeutung

Redner, der in der Diskussion spricht
Beispiele:
die Ausführungen des Diskussionsredners fanden ungeteilten Beifall
viele Diskussionsredner meldeten sich in unserer Versammlung zum Wort
der Diskussionsredner widerlegte die Behauptung des Referenten
die Diskussionsredner sprachen sich (übereinstimmend) für, gegen den Beschluss aus

Verwendungsbeispiele für ›Diskussionsredner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst den Diskussionsrednern im Obersten Sowjet, die erstaunlich vieles offen kritisieren durften, kam das Programm irgendwie bekannt vor. [Die Zeit, 18.12.1964, Nr. 51]
Die Diskussionsredner, auch viele Mädchen, nahmen kein Blatt vor den Mund. [Die Zeit, 26.04.1956, Nr. 17]
Dafür werden sie freilich, so beklagten Diskussionsredner, nur ungenügend ausgebildet. [Die Zeit, 04.10.1974, Nr. 41]
Unter den Diskussionsrednern trat Frau Adele Schreiber besonders wirkungsvoll hervor. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1910]
Besonderes Interesse dürften auch die „Regeln für den Erfolg von Diskussionsrednern“ finden. [Die Zeit, 15.06.1984, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Diskussionsredner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionsredner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsrede
Diskussionspunkt
Diskussionsprozess
Diskussionsplattform
Diskussionsphase
Diskussionsrunde
Diskussionsstand
Diskussionsstoff
Diskussionsstunde
Diskussionsteilnehmer