Diskussionsstoff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dis-kus-si-ons-stoff
Wortzerlegung Diskussion Stoff
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
das Referat bot einen reichlichen Diskussionsstoff

Typische Verbindungen zu ›Diskussionsstoff‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskussionsstoff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Diskussionsstoff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fast täglich neue Wendungen in dem Fall lieferten immer wieder Diskussionsstoff. [Die Zeit, 22.07.2012 (online)]
Das ist der unbequeme Diskussionsstoff, aus dem Heyms Roman gewebt ist. [Die Zeit, 25.10.2000, Nr. 43]
Es gibt noch reichlich Diskussionsstoff, was in der europäischen Verfassung alles verankert werden soll und was nicht. [Die Welt, 30.01.2003]
Dennoch sorgt die KV auch innerärztlich immer wieder für Diskussionsstoff. [Die Welt, 05.03.1999]
Nicht alle Entscheidungen waren vorherzusehen, manche sorgten für Überraschung und Diskussionsstoff. [Die Zeit, 16.12.2013, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Diskussionsstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskussionsstoff>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskussionsstand
Diskussionsrunde
Diskussionsredner
Diskussionsrede
Diskussionspunkt
Diskussionsstunde
Diskussionsteilnehmer
Diskussionsthema
Diskussionsveranstaltung
Diskussionszusammenhang