Diskuswerfen
WorttrennungDis-kus-wer-fen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sportliche Disziplin, bei der der Diskus aus einem Wurfring heraus möglichst weit geworfen werden muss
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Disziplinen Europameister Europameisterin Gold Goldmedaille Kugelstoßen Meister Meisterin Meisterschaften Metern Olympiasieger Olympiasiegerin Speerwerfen Stabhochsprung WM-Titel Weitsprung Weltmeister Weltmeisterin Weltrekord Weltrekordhalter belegte einstecken gewann holte siegte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskuswerfen‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und was hält er von dem neuen starken Mann im Diskuswerfen?
Die Zeit, 03.09.2007, Nr. 35
Beim Diskuswerfen dagegen muß der Abstand zwischen jedem Übenden etwa 10 m betragen.
Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 106
Sein sechster Platz im Kugelstoßen und der elfte Rang im Diskuswerfen waren wenig trostreich.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.1994
Als einer seiner Söhne im Diskuswerfen reüssierte, ging das gleiche Theater von vorn los.
Die Welt, 15.09.2000
Die letzte historische Überlieferung berichtet vom Diskuswerfen bei den Olympischen Spielen im Jahr 241 nach Christus.
o. A. [vor]: Diskuswerfen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Diskuswerfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskuswerfen>, abgerufen am 19.01.2018.

Weitere Informationen …