Diskuswerfer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Diskuswerfers · Nominativ Plural: Diskuswerfer
Aussprache
WorttrennungDis-kus-wer-fer (computergeneriert)
WortzerlegungDiskusWerfer
eWDG, 1967

Bedeutung

Sport
Beispiel:
der Diskuswerfer schleuderte den Diskus 60 Meter weit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bronze Chemnitzer Doping Hammerwerfer Hochspringer Hochspringerin Kugelstoßer Kugelstoßerin Leichtathlet Olympiasieger Speerwerfer Speerwerferin Sprinter Stabhochspringer Statue Weitspringerin Weltmeister Zehnkämpfer aberkennen absagen antik australisch ehemalig holen niederländisch siegen ungarisch überführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diskuswerfer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle spielen den starken Mann, das gehört zum Verständnis von Diskuswerfern.
Die Zeit, 07.08.2012, Nr. 32
Für den richtigen Ton steht er jetzt zu schief und verrenkt wie ein Diskuswerfer da.
Süddeutsche Zeitung, 14.10.2002
Die Diskuswerfer haben heute schon wieder einen Wettkampf in der Nähe von Zürich.
Bild, 28.08.1999
In einer Rumpelkammer fand sich auch ein gewöhnlicher Gipsabguß der bekannten Statue des "Diskuswerfers".
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1933
Damals tendierte A. zeitweilig zu einem schwerfälligen Monumentalstil (Staffelläufer und Diskuswerfer, 1938, Olympiasportfeld Berlin).
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 1057
Zitationshilfe
„Diskuswerfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diskuswerfer>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diskuswerfen
Diskussionszusammenhang
diskussionswürdig
Diskussionsveranstaltung
Diskussionsthema
Diskuswurf
diskutabel
Diskutant
diskutierbar
diskutieren