Dispensierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDis-pen-sie-rung
Wortzerlegungdispensieren-ung
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich Befreiung von einer Verpflichtung
2.
Pharmazie Bereitung u. Abgabe einer Arznei

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Pathos des Todes allein erlaubt und erträgt diese ungeheuerliche Dispensierung von der Lebensverantwortung.
Die Zeit, 27.05.2002, Nr. 21
In der Demokratie gibt es keine Privilegierungen und keine Dispensierungen; es gilt die Gleichheit vor dem Gesetz.
Die Zeit, 27.08.1965, Nr. 35
Wenn damit die Dispensierung von allen völkerrechtlichen Hegungen des Krieges gemeint ist, ist diese Formel mit äußerster Vorsicht zu behandeln.
Der Tagesspiegel, 24.09.2001
Zitationshilfe
„Dispensierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dispensierung>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dispensieren
Dispensehe
Dispensatorium
Dispensation
Dispensarium
Dispergens
dispergieren
Dispermie
dispers
Dispersant