Dispokredit, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dispokredit(e)s · Nominativ Plural: Dispokredite
Aussprache  [ˈdɪspokʀeˌdiːt] · [ˈdɪspokʀeˌdɪt]
Worttrennung Dis-po-kre-dit
Wortzerlegung Dispo Kredit1
Wahrig und ZDL

Bedeutung

umgangssprachlich Synonym zu Dispositionskredit, Dispo (1)
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: den Dispokredit überziehen
Beispiele:
Die Bankenverbände betonten […], der Dispokredit sei nur für kurzfristige Kontoschwankungen gedacht. [Die Zeit, 14.06.2013]
Steht das Girokonto im Minus, gibt es zum Dispokredit oft viel günstigere Alternativen[.] [Die Welt, 15.07.2019]
Bei jenem Institut, das bei den Überziehungszinsen seit Jahren einen Spitzenplatz belegt, werden schon mal Zinsen von bis zu 20 Prozent fällig, wenn der Kunde den Dispokredit überzieht. [Süddeutsche Zeitung, 19.08.2013]
So verlangt die Deutsche Bank für in Anspruch genommene Dispokredite auf dem privaten Girokonto happige 12,5 Prozent, die Postbank sogar 12,75 Prozent. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.2003]
Die Konditionen für Kontokorrentkredite sowie für Raten‑ und Dispokredite an Privatkunden wurden bislang nur leicht heruntergesetzt. [Die Welt, 18.02.2003]

letzte Änderung:

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Dispositionskredit · Überziehungskredit  ●  Dispo  ugs. · Dispokredit  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Dispokredit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dispokredit‹.

Zitationshilfe
„Dispokredit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dispokredit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dispo
Displaywerbung
Displaymaterial
Display
Displaced Person
Dispondeus
Disponende
Disponent
Disponentin
Disponibilität