Disponent, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Disponenten · Nominativ Plural: Disponenten
Aussprache
WorttrennungDis-po-nent
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Disponent‹ als Erstglied: ↗Disponentin  ·  mit ›Disponent‹ als Letztglied: ↗Einkaufsdisponent · ↗Materialdisponent · ↗Stadtdisponent · ↗Vertriebsdisponent
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Wirtschaft kaufmännischer Angestellter, der mit besonderen Vollmachten ausgestattet ist u. einen größeren Unternehmensbereich leitet
2.
jmd., der am Theater für den Vorstellungs- u. Probenplan, für die Platzmieten u. für den Einsatz der Schauspieler u. Sänger verantwortlich ist

Typische Verbindungen zu ›Disponent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einweiser Fahrer Flugzeugeinweiser Spedition Stellwerker Vorfeldlotse abfedern streiken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Disponent‹.

Verwendungsbeispiele für ›Disponent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Disponent ist schon auch ein stressiger Job und sehr verantwortungsvoll.
Süddeutsche Zeitung, 19.12.2002
Sie garantiert dem Disponenten in der Zentrale einen ständigen Überblick über die betriebliche Situation.
Die Welt, 16.11.1999
Natürlich hat auch schon mal einer, der aufgefallen ist, den Disponenten bei der Polizei angeschissen, weil der eine unmögliche Tour vorgeschrieben hatte.
Die Zeit, 30.09.1983, Nr. 40
Das Zentrum einer solchen Druckerei ist aber nicht mehr der Drucksaal, sondern das Büro der drei Disponenten.
Der Tagesspiegel, 16.12.2003
Die Disponenten der Rettungsdienst-Leitstelle Ratzeburg fordern für ihre Bereitschaftsdienste mehr Geld.
Bild, 06.12.2000
Zitationshilfe
„Disponent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Disponent>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Disponende
Dispondeus
Dispokredit
Dispo
Displaywerbung
Disponentin
disponibel
Disponibilität
disponieren
disponiert