Distanz, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Distanz · Nominativ Plural: Distanzen
Aussprache 
Worttrennung Di-stanz · Dis-tanz
Wortbildung  mit ›Distanz‹ als Erstglied: ↗Distanzangabe · ↗Distanzgefühl · ↗Distanzhandel · ↗Distanzmesser · ↗Distanznahme · ↗Distanzpunkt · ↗Distanzverhältnis · ↗Distanzwaffe · ↗distanzieren · ↗distanzlos
 ·  mit ›Distanz‹ als Letztglied: ↗Machtdistanz · ↗Rollendistanz · ↗Schuldistanz
Herkunft aus distantialat ‘Abstand, Entfernung’ < dīstārelat ‘voneinander wegstehen’
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich räumlicher Abstand, Zwischenraum, Entfernung
2.
bildungssprachlich
a)
durch gesellschaftliche Rangunterschiede hervorgerufener Abstand
b)
Reserviertheit, Zurückhaltung im Umgang mit anderen Menschen
3.
Leichtathletik, Rennsport zurückzulegende Strecke
4.
Boxen
a)
durch die Reichweite der Arme bestimmer Abstand zwischen den Boxern im Kampf
b)
vorgesehene Rundenzahl eines Kampfes
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Distanz · distanzieren
Distanz f. ‘Entfernung, Abstand’, im 15. Jh. entlehnt aus gleichbed. lat. distantia; daneben im 18./19. Jh. öfter die ebenfalls aus dem Lat. stammende frz. Form Distance. Verbalabstraktum von lat. dīstāre ‘voneinander wegstehen’, zu lat. stāre ‘stehen’ und ↗dis-. distanzieren Vb. ‘in gewisser Entfernung halten’ (Mitte 19. Jh.), danach (20. Jh.) ‘überbieten, deutlich hinter sich lassen’ (im Pferderennen, nach engl. to distance, frz. distancer, dann im sportlichen Wettkampf überhaupt); reflexiv ‘abrücken, nichts zu tun haben wollen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Abstand · Distanz · ↗Entfernung
Unterbegriffe
  • Anzahl der Meilen · Distanz in Meilen
  • gleich große Entfernung · ↗Äquidistanz
  • Schreibmaschinendistanz · Tastaturdistanz
  • Hamming-Abstand · Hamming-Distanz
  • Raumdistanz · Schrägdistanz · Schrägstrecke · schiefe Seite
  • Achsabstand · ↗Achsenabstand
Assoziationen
Synonymgruppe
Distanz · ↗Entfernung · ↗Ferne · ↗Weite

Typische Verbindungen zu ›Distanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Distanz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Distanz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die zu absolvierende Distanz erhöhte sich allerdings auf 210 km statt 203 km.
Die Zeit, 24.05.2013 (online)
Dann aber beginnen sie kalt, aus der Distanz zu kritisieren.
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 34
Nur über die Lektüre von Literatur gewinnt man Distanz zu sich selbst.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 402
Die Distanz, die auch nötig ist, habe ich zu wahren versucht.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1999]
Eine innere Distanz, die dergleichen verhindern könnte, besteht längst nicht mehr.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 471
Zitationshilfe
„Distanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Distanz>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
distal
Dissuasion
Disstress
dissoziieren
dissoziativ
Distanzangabe
Distanzgefühl
Distanzgeschäft
Distanzhandel
distanzieren