Distributionskanal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Distributionskanals · Nominativ Plural: Distributionskanäle
Aussprache
WorttrennungDis-tri-bu-ti-ons-ka-nal

Typische Verbindungen
computergeneriert

vertreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Distributionskanal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im deutschen Ökolandbau sind die Distributionskanäle vielerorts noch nicht ausreichend ausgebaut.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.2001
Klar scheint in jedem Fall, daß man diesmal nach neuen Distributionskanälen einer vorab erhältlichen Version suchen wird.
C't, 1996, Nr. 4
Gleichzeitig eröffnet sich ein Distributionskanal in Top-Innenstadtlagen für die zahlreichen geplanten Viva-Lizenzprodukte.
Der Tagesspiegel, 14.06.1998
Als Distributionskanal dienen daher fast nur eigene Geschäfte und kaum Franchise-Nehmer.
Die Welt, 01.12.2003
Analysten erkennen an, dass große Investmentbanken einen breiten Distributionskanal brauchen, über den sie die Wertpapierprodukte vertreiben können.
Die Welt, 11.10.2000
Zitationshilfe
„Distributionskanal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Distributionskanal>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Distributionsformel
distributionell
distributional
Distribution
distribuieren
Distributionsnetz
Distributionspolitik
Distributionssystem
distributiv
Distributivgesetz