Disziplinargewalt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Dis-zi-pli-nar-ge-walt · Dis-zip-li-nar-ge-walt
Wortzerlegung disziplinar Gewalt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

rechtliche Gewalt des Staates seinen Beamten gegenüber

Typische Verbindungen zu ›Disziplinargewalt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Disziplinargewalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Disziplinargewalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Lehrer erhält eine einheitliche Disziplinargewalt, wogegen die Rechte der Schülerverbände beschränkt werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]]
Er hat keinerlei Disziplinargewalt, aber er gibt die Wünsche seines Unternehmens weiter. [Die Zeit, 02.11.1979, Nr. 45]
Ihr geht es nicht um die Verbesserung unhaltbarer Zustände, sondern um ihre Disziplinargewalt. [Der Spiegel, 27.02.1989]
Denn ihre Disziplinargewalt erstreckt sich nur auf den Hochschulbereich und nur auf Studenten. [Die Zeit, 02.12.1954, Nr. 48]
Durch das Fehlen einer dogmatischen Autorität und einer obersten Disziplinargewalt konnte die buddhistische Gemeinde nach dem Tod des Meisters ihre Einheit nicht aufrechterhalten. [Petech, Luciano: Indien bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 21933]
Zitationshilfe
„Disziplinargewalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Disziplinargewalt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Disziplinargesetz
Disziplinargerichtsbarkeit
Disziplinargericht
Disziplinarfall
Disziplinarbestimmung
Disziplinarkommission
Disziplinarmaßnahme
Disziplinarordnung
Disziplinarrecht
Disziplinarsache