Disziplinargewalt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDis-zi-pli-nar-ge-walt · Dis-zip-li-nar-ge-walt (computergeneriert)
WortzerlegungdisziplinarGewalt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

rechtliche Gewalt des Staates seinen Beamten gegenüber

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausübung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Disziplinargewalt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat keinerlei Disziplinargewalt, aber er gibt die Wünsche seines Unternehmens weiter.
Die Zeit, 02.11.1979, Nr. 45
Der Lehrer erhält eine einheitliche Disziplinargewalt, wogegen die Rechte der Schülerverbände beschränkt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1932]
Durch das Fehlen einer dogmatischen Autorität und einer obersten Disziplinargewalt konnte die buddhistische Gemeinde nach dem Tod des Meisters ihre Einheit nicht aufrechterhalten.
Petech, Luciano: Indien bis zur Mitte des 6. Jahrhunderts. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 21933
Rangältester Musiker war der Korpsführer; das Musikkorps unterstand der Disziplinargewalt eines Offiziers.
Kandler, Georg u. Hickmann, Hans: Militärmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 45041
Die Hauptleute haben das Recht, Streitigkeiten mit Bußen zu bestrafen, sonst ist aber von ihrer Disziplinargewalt nichts gesagt.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 22701
Zitationshilfe
„Disziplinargewalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Disziplinargewalt>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Disziplinargesetz
Disziplinargerichtsbarkeit
Disziplinargericht
Disziplinarfall
Disziplinarbestimmung
disziplinarisch
Disziplinarkommission
Disziplinarmaßnahme
Disziplinarordnung
Disziplinarrecht