Disziplinierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Disziplinierung · Nominativ Plural: Disziplinierungen
Aussprache 
Worttrennung Dis-zi-pli-nie-rung · Dis-zip-li-nie-rung
Wortzerlegung disziplinieren-ung
Wortbildung  mit ›Disziplinierung‹ als Letztglied: ↗Sozialdisziplinierung
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

bildungssprachlich Beibringen von Disziplin, Erziehung zur Einhaltung von Verhaltensnormen und Erfüllung von Verhaltenserwartungen; Erzeugung von erwünschtem Verhalten durch Zwang
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die strenge, harte, äußerste Disziplinierung
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Instrument, ein Mittel zur Disziplinierung
mit Genitivattribut: die Disziplinierung des Körpers, des Denkens; die Disziplinierung des Arbeitnehmers, der Bürger
Beispiele:
In der Vorstellung, ein guter Stuhl müsse seinen Nutzer zur geraden Haltung erziehen, wirkt die Disziplinierung des Zappel‑Philipps bis heute nach. [Die Zeit, 02.04.2014, Nr. 15]
Russlands Elite folgt bei der Disziplinierung der Gesellschaft der erprobten Matrix vom ewigen Kampf mit dem vielgestaltigen Feind. [Die Zeit, 08.05.2009, Nr. 36]
Die kirchlichen und staatlichen Reglementierungsversuche des Buchmarktes fügen sich insgesamt in den übergeordneten Prozeß der Verrechtlichung und Disziplinierung der frühneuzeitlichen Staaten ein. [Wittmann, Reinhard, Geschichte des deutschen Buchhandels, München: C.H. Beck 1991, S. 7803]
Auch Ordnung im Unterricht halten ist kameradschaftliches Verhalten, ist gutes Benehmen. Einem solchen Herangehen steht die falsche Auffassung entgegen, daß Disziplinierung junger Menschen ausschließlich durch Verbote erfolgen muß. [Ichenhäuser, Ernst Z., Erziehung zum guten Benehmen, Berlin: Volk u. Wissen 1983, S. 80]
[…] Gelingt ihm [dem Gruppenführer] dann auch äußere Disziplinierung nicht, weil er zwischen autoritären und demokratischen Haltungen hin‑ und herschwankt, wächst ihm die Gruppe über den Kopf und zeigt das Bild eines disziplinlosen, krakeelenden Haufens. [Schmidt-Rogge, Carl H., Dein Kind – Dein Partner, München: List 1969, S. 419]
Die Gewerkschaften hatten aufgehört, die Arbeiter zu repräsentieren. Sie waren stattdessen zu Anstalten für die Disziplinierung der Arbeiter geworden[…]. [Friedrich, Carl Joachim, Totalitäre Diktatur, Stuttgart: Kohlhammer 1957, S. 202]
a)
metonymisch (Zwangs-)‍Maßnahme zur Schaffung von Disziplin
Beispiele:
Einmal allerdings, als die Erzählerin zur Kur geschickt wird, erfährt sie die Disziplinierungen und Demütigungen strenger sozialistischer Gleichheitserziehung. [Süddeutsche Zeitung, 02.10.2015]
Damit wurden die Auseinandersetzungen mit gegensätzlichen Auffassungen in der Partei nicht mehr theoretisch und politisch geführt, sondern durch administrative Disziplinierungen und Bestrafungen, bis hin zum Ausschluß, entschieden. [Diedrich, Torsten u. Kowalczuk, Ilko-Sascha (Hg.): Staatsgründung auf Raten?. Berlin: Christoph Links 2005, S. 93]
b)
Beherrschung von Affekten
Beispiele:
Und tatsächlich gibt es das Phänomen der Sportsucht, der Sportsoziologe Gugutzer hat viel dazu geforscht. Es geht um Leistungsindividualismus und Körperkult, um die Disziplinierung von Gefühlen und Bedürfnissen. [Neue Zürcher Zeitung, 22.04.2016]
Mahatma Gandhi kopierte sich einzelne Strophen aus dem Bhagavad Gita, dem jahrtausendealten Lehrgedicht über die rechte Lebensweise, auf Zettelchen, die er sich ins Badezimmer klebte, damit er sie beim Zähneputzen auswendig lernen konnte – Vorschriften zur Disziplinierung von Begierde, Wut, Schmerz. [Die Zeit, 09.06.2009, Nr. 15]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Disziplinierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Disziplinierung‹.

Zitationshilfe
„Disziplinierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Disziplinierung>, abgerufen am 22.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diszipliniertheit
diszipliniert
disziplinieren
Disziplinfrage
disziplinell
disziplinlos
Disziplinlosigkeit
Disziplinschwierigkeit
disziplinwidrig
Disziplinwidrigkeit