Diuretikum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Diuretikums · Nominativ Plural: Diuretika
Aussprache
WorttrennungDi-ure-ti-kum · Diu-re-ti-kum
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

Medizin harntreibendes Mittel
Beispiele:
Diuretika sind harntreibende Mittel. Sie spülen Wasser aus dem Körper – und damit auch wertvolle Elektrolyte wie Kalium, Natrium und Chlorid. Doch bei Elektrolytmangel könnten die Hirnzellen nicht mehr richtig arbeiten, sagt Thürmann. Viele alte Menschen, die Diuretika nehmen, würden aus diesem Grund geistig verwirrt. [Der Spiegel, 15.08.2011, Nr. 33]
»Diuretika werden im Radsport dazu benutzt, andere Präparate aus dem Körper zu spülen«, erklärte Helge R[…]. »Die Gabe ist ansonsten kontraproduktiv, weil Diuretika dem Körper Flüssigkeiten entziehen und damit Minerale.« Dadurch entfalten sie allerdings eine mögliche maskierende Wirkung für Doping-Substanzen. Eine direkte leistungssteigernde Wirkung haben Diuretika nicht. [Der Standard, 17.07.2012]
Ungesunde Praktiken zur Stabilisierung des Gewichts sind bei Mädchen und jungen Frauen weit verbreitet. Hierunter versteht man vor allem das Hungern über mehr als 24 Stunden, das Herbeiführen von Erbrechen, die Einnahme von Abführmitteln und Diuretika sowie den Konsum von »Schlankheitspillen«. [Neue Zürcher Zeitung, 18.02.2007]
»Die Meinung, dass Kaffee dem Körper Wasser entzieht, beruht auf falsch interpretierten Daten früherer Studien«, sagt Antje G[…] von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Kaffee wäre sonst ein verschreibungspflichtiges Diuretikum, also ein harntreibendes Medikament, und kein Getränk. [Der Tagesspiegel, 12.01.2005]
Einer Schwimmerin und zwei Turnerinnen war bei Dopingtests die Einnahme eines Diuretikums nachgewiesen worden, das zur Gewichtsreduzierung und zur Verschleierung anderer Dopingmittel eingesetzt wird. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.11.1998]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein verbotenes Diuretikum
in Präpositionalgruppe/-objekt: [positiv] auf ein Diuretikum getestet werden
als Genitivattribut: die Einnahme eines Diuretikums; Spuren eines Diuretikums

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
harntreibendes Mittel  ●  Diuretikum  fachspr. · ↗Wassertablette  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Diuretikum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

ACE-Hemmer Beta-Blocker Betablocker Doping Einnahme Gebrauch Kalziumantagonist Spur aufweisen einnehmen harntreibend nachweisen sogenannt testen verboten überführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Diuretikum‹.

Zitationshilfe
„Diuretikum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Diuretikum>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Diurese
Dittologie
Dittographie
Dittografie
Ditrochäus
diuretisch
Diurnal
Diurnale
Diva
Diverbia