Divisionskommandeur, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungDi-vi-si-ons-kom-man-deur
WortzerlegungDivision1Kommandeur
eWDG, 1967

Bedeutung

Militär
Beispiel:
der Divisionskommandeur flog mit einem Hubschrauber die vordersten Linien ab

Typische Verbindungen
computergeneriert

General Offizier Stellung stellvertretend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Divisionskommandeur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich hatte er, wie er mir erklärt, damals im Stab beim Divisionskommandeur gesessen.
konkret, 1996
Ein Divisionskommandeur trägt die Verantwortung für 17000 bis 18000 Mann.
Die Zeit, 29.04.1977, Nr. 18
So war also die Division »Das Reich« die einzige Division, bei der Sie im Felde als Divisionskommandeur gedient haben?
o. A.: Einhundertsechsundneunzigster Tag. Dienstag, 6. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 5552
Der Divisionskommandeur begrüßte mich freundlich und verscheuchte bald meine Mißstimmung.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 188
Das hat jetzt der Divisionskommandeur mit seiner verfluchten Vorliebe für den Nahkampf!
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 59
Zitationshilfe
„Divisionskommandeur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Divisionskommandeur>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Divisionsgeneral
Divisionsgefechtsstand
Divisionsbefehl
Divisionsarzt
Divisionismus
Divisionslazarett
Divisionspfarrer
Divisionsstab
Divisionsstärke
Divisionszeichen