Divisor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Divisors · Nominativ Plural: Divisoren
Aussprache 
Worttrennung Di-vi-sor
Herkunft aus dīvīsorlat ‘Teiler’
eWDG

Bedeutung

Mathematik Zahl, durch die eine andere geteilt wird
Beispiel:
der Divisor eines Bruches heißt auch Nenner
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

dividieren · Division1 · Division2 · Dividend · Divisor
dividieren Vb. ‘teilen’, entlehnt im 14. Jh. aus lat. dīvidere (dīvīsum) ‘ein Ganzes in Teile zerlegen, trennen, zerteilen’, das bereits im Altertum auch als mathematischer Terminus verwendet wird; im älteren Dt. dafür teilen (s. d.). Division1 f. ‘Teilung’, eine der vier Grundrechnungsarten, aus lat. dīvīsio f. (Genitiv dīvīsiōnis), Verbalabstraktum zu lat. dīvidere, etwa gleichzeitig mit dividieren übernommen, anfangs lat. flektiert (Mitte 15. Jh.); daneben Teilung. Division2 f. ‘Heeresabteilung’ (Anfang 18. Jh.), aus frz. division, das gleichfalls auf lat. dīvīsio zurückgeht; anfangs auch mit dem frz. Plur. Divisions. Dividend m. ‘die zu teilende Zahl’ (17. Jh.), von lat. (numerus) dīvidendus, Gerundivum zu dīvidere. Divisor m. ‘Zahl, durch die eine andere Zahl geteilt wird’ (16. Jh.), lat. dīvīsor ‘Teiler’; anfangs häufiger Teiler (15. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›Divisor‹ (berechnet)

heißen kanonisch singularitätenfrei

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Divisor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Divisor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geht es nach Milbradt, würde künftig jedes Kind als weiterer Divisor gelten. [Die Zeit, 27.09.2006, Nr. 39]
Dort wird das Familieneinkommen für die Steuer nicht nur durch zwei geteilt, sondern für jedes Kind kommt ein Divisor hinzu. [Die Zeit, 18.08.2006, Nr. 34]
Bislang durften nur Verheiratete ihre Einkommen addieren und durch den Divisor zwei teilen. [Die Zeit, 27.09.2006, Nr. 39]
Wenn man den Divisor durch neun teilt, bleibt ein Rest von sieben, und wenn man den Quotienten durch neun teilt, bleibt ein Rest von drei. [Die Zeit, 31.05.1968, Nr. 22]
Die deutsche Blütezeit von 1750 bis 1832 ist durch den Divisor Klassik‑Romantik nicht teilbar. [Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 265]
Zitationshilfe
„Divisor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Divisor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Divisionär
Divisionszeichen
Divisionsstärke
Divisionsstab
Divisionspfarrer
Divulgator
Divulsion
Diwan
Diwandecke
Diwankissen