Doktorexamen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Dok-tor-ex-amen · Dok-tor-exa-men
Wortzerlegung Doktor Examen

Typische Verbindungen zu ›Doktorexamen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Doktorexamen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Doktorexamen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das erreichen sie aber auch beim Doktorexamen, wenigstens habe ich da fast ausschließlich solche geprüft, die mich kannten und daher nicht fürchteten. [Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3168]
Auch in andern Fällen, so bei absolvierten Studenten, die sich zum Doktorexamen vorbereiteten, mußte ich namentlich die mathematischen und naturwissenschaftlichen Erkenntnisse vermitteln. [Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107]
Diejenigen, die promovieren, das heißt bis zum Doktorexamen weiterstudieren, sind meistens die zukünftigen Dozenten oder sonstigen wissenschaftlichen Arbeiter. [Die Zeit, 25.02.1963, Nr. 08]
Selbst mein Doktorexamen liegt mir nicht so am Herzen als die Gründung dieser Zeitung. [Janitschek, Maria: Die neue Eva. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 10400]
Nach bestandenem Doktorexamen ließ er sich in Linz, der Hauptstadt Oberösterreichs, nieder. [Die Zeit, 01.12.2008, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Doktorexamen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Doktorexamen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doktordissertation
Doktordiplom
Doktorat
Doktorarbeit
Doktorandin
Doktorfrage
Doktorgrad
Doktorhut
Doktoringenieur
Doktorjubiläum