Doktorgrad, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dok-tor-grad
Wortzerlegung Doktor Grad
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
den Doktorgrad erwerben

Thesaurus

Synonymgruppe
Doktor · Doktorgrad · Doktortitel · höchster akademischer Grad · promoviert  ●  Dr.  Abkürzung
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Doktorarbeit schreiben · Doktorgrad (erlangen) · dissertieren  ●  doktorieren  schweiz. · promovieren  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Doktorgrad‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Doktorgrad‹.

Verwendungsbeispiele für ›Doktorgrad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ist sie nicht auch meine Schwester, der ich doch gedenke, den Doktorgrad zu erwerben? [Klabund: Der Kreidekreis. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 15006]
In den vergangenen Jahren war mehreren prominenten Politikern der Doktorgrad aberkannt worden, weil sie wissenschaftlich unsauber gearbeitet hatten. [Die Zeit, 05.11.2013, Nr. 44]
Kommt noch ein Doktorgrad hinzu, müssen noch einmal etwa zwei Jahre hinzugerechnet werden. [Süddeutsche Zeitung, 25.03.2000]
Während der letzten Zeit seines Lebens wandte er sich mehr und mehr der Medizin zu und erwarb schließlich 1589 den medizinischen Doktorgrad. [Harman, R. A.: Case. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 16594]
Allein in Gießen sind 51 Verfahren zur Entziehung des Doktorgrades nachweisbar. [Die Zeit, 15.08.2006, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Doktorgrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Doktorgrad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doktorfrage
Doktorexamen
Doktordissertation
Doktordiplom
Doktorat
Doktorhut
Doktoringenieur
Doktorjubiläum
Doktormutter
Doktorprüfung