Dokumentarbild, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungDo-ku-men-tar-bild (computergeneriert)
WortzerlegungDokumentarBild

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe es vorher ja nicht aus moralischen Gründen abgelehnt, ich dachte einfach, es würde lächerlich wirken im Verhältnis zu den Dokumentarbildern.
Die Welt, 08.11.2004
Da brechen plötzlich schwarzweiße Dokumentarbilder von der Judenvernichtung in die farbige Gegenwart ein.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1995
Er erspart sich und uns den Anblick der bekannten Dokumentarbilder, setzt uns anderen, subtileren, wirkungsvolleren Schocks aus.
Die Zeit, 02.12.1977, Nr. 49
Durch eine Collage aus Spielszenen, Dokumentarbildern und Fernsehprogrammteilen haben sie sich in erster Linie mit deutschem Fernsehalltag auseinandergesetzt.
Die Zeit, 16.08.1985, Nr. 34
Mit Dokumentarbildern, Tonbandaufzeichnungen und Zitaten berühmter Bayern erinnerten die Festredner an die Geschichte des Bauwerkes und des Landtages.
Süddeutsche Zeitung, 21.01.1999
Zitationshilfe
„Dokumentarbild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dokumentarbild>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dokumentarbericht
Dokumentarband
Dokumentaraufnahme
Dokumentar
Dokumentalistin
Dokumentarfilm
Dokumentarfilmer
dokumentarisch
Dokumentarist
Dokumentarliteratur