Dollar, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Dollar(s) · Nominativ Plural: Dollars
Grammatik Substantiv · Nominativ Plural: Dollar (bei Maßangaben)
Aussprache 
Worttrennung Dol-lar
Wortbildung  mit ›Dollar‹ als Erstglied: Dollaranlage · Dollarbanane · Dollarbasis · Dollardiplomatie · Dollarimperialist · Dollarkurs · Dollarnote · Dollarraum · Dollarwährung
 ·  mit ›Dollar‹ als Letztglied: Eurodollars · US-Dollar  ·  mit ›Dollar‹ als Binnenglied: 1-Dollar-Note · Ein-Dollar-Note · Eindollarnote
Herkunft Englisch
eWDG

Bedeutung

Währungseinheit in den Vereinigten Staaten, Kanada und einigen anderen Staaten
Beispiele:
die Jagd nach dem Dollar
der Dollar hat einen festen, stabilen Kurs
in harten Dollars zahlen
Grammatik: Plural ohne Endung bei Maßangaben
Beispiel:
er bezahlte dreißig Dollar
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Taler · Dollar
Taler m. Münze mit unterschiedlichem Wert, im 16. Jh. verkürzt aus Joachimsthaler (Guldengroschen) für eine in Joachimsthal (Jáchymov) in Böhmen seit 1518 geprägte Silbermünze. Die Bezeichnung verbreitet sich rasch im dt. Sprachgebiet. Entlehnt aus mnd. dāler, dalder, nd. Dāler, begegnet schon im 16. Jh. nl. daelder, daeler (modern daalder) engl. daler, daller und (um 1600) dollar, das weiterlebt in amerik.-engl. dollar, entsprechend im Dt. die Rückentlehnung Dollar m. (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
$ · Dollar
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Dollar‹ (berechnet)

ausgeben australisch australische betragen bezahlen erhalten erstarkend erstarkt fallend fällig geschätzt investieren investiert kanadisch kassieren kaufen kosten nachgebend neuseeländisch notieren paar schlapp schwach schwächelnd verdienen verkaufen wert zahlen übernehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dollar‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dollar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kürzlich schickte er seinem Vater 15000 Dollar mit der Bitte, es in einem bestimmten Unternehmen anzulegen. [Reklame-Praxis, 1926, Nr. 3, Bd. 3]
Die 3545 Dollar, die bei mir gefunden wurden, gehören nicht mir. [Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 930]
Die Männer sammeln ein paar Dollar, damit er heimkehren kann. [Fath, Rolf: Werke - F. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 745]
Im laufenden Jahr beliefen sich die Ausgaben auf diesem Gebiet auf nur 550 Millionen Dollar. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Zwei Ecken weiter ist ein teures japanisches Hotel, die Übernachtung kostet mindestens 500 Dollar. [Die Zeit, 10.02.2000, Nr. 7]
Zitationshilfe
„Dollar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dollar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Doline
Dolichozephalie
Dolerit
Dole
Doldrums
Dollaranlage
Dollarbanane
Dollarbasis
Dollardiplomatie
Dollardynastie