Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dollbord, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Doll-bord
Wortzerlegung Dolle Bord2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

obere Planke auf dem Bootsbord, in der die Dolle angebracht ist

Verwendungsbeispiele für ›Dollbord‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann schluckt er den letzten Rest von seinem Bier und schleudert die Büchse über das Dollbord. [Die Zeit, 17.05.1985, Nr. 21]
Um etwas Schutz gegen Regen und See zu haben, hatten wir rings um das Boot am Dollbord ein breites Segeltuch angenagelt. [Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 183]
Die Boote der Fischer, voll bis zum Dollbord mit dem silbernen Fang, liegen schwer im Wasser. [Die Zeit, 03.09.1998, Nr. 37]
Wir sitzen auf einer am Dollbord vertäuten Mahagonikiste und blasen Zigarettenrauch in die Abendbrise. [Die Zeit, 18.06.1993, Nr. 25]
Das riesige Tier soll seinen Schnabel ins Dollbord des Bootes geschlagen und einen mächtigen Tentakel darum geschlungen haben. [Die Welt, 21.02.2004]
Zitationshilfe
„Dollbord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dollbord>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dollbohrer
Dollarzeichen in den Augen haben
Dollarzeichen
Dollarwährung
Dollarschwäche
Dollbregen
Dollbrägen
Dolle
Dollen
Dollond