Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Domführung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Domführung · Nominativ Plural: Domführungen
Worttrennung Dom-füh-rung
Wortzerlegung Dom Führung

Typische Verbindungen zu ›Domführung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Domführung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Domführung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Drei Übernachtungen mit Halbpension, Orgelkonzert und Domführung kosten 132 Euro pro Person im Doppelzimmer. [Der Tagesspiegel, 29.06.2003]
Dompfarrer Lorenz Kastenhofer lud die vier Theologen zu einer persönlichen Domführung ein. [Süddeutsche Zeitung, 13.01.2001]
Von Sonntag bis Freitag ist täglich um 14 Uhr allgemeine Domführung, Treffpunkt jeweils unter der Orgelempore. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.1998]
Anläßlich der 750‑Jahr‑Feier des Kölner Doms in diesem Jahr gibt es die erste virtuelle Domführung. [C't, 1998, Nr. 25]
Zur Domführung mit Konzert lädt das Institut Bavaricum am Montag ein. [Süddeutsche Zeitung, 09.07.1994]
Zitationshilfe
„Domführung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Domf%C3%BChrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Domfreiheit
Domestizierung
Domestike
Domestikation
Domestik
Domglocke
Domherr
Domina
Dominantakkord
Dominantdreiklang